R.Fischer_216406.gif
Schau_Platz_Stadt
Susanne Lauer und Daniel Müller Jansen
im Dialog

11.März bis 29.April 2016
Einführung: Christof Kaldonek, Berlin

Zur Ausstellung erschein ein Katalog mit
einem Text von: Prof. Dr. Michael Müller,
Berlin


Was passiert, wenn Bürger an bekannten
Orten ihrer Stadt stehenbleiben? Gucken
sie sich die Ensembles genauer an oder
machen sie Dinge, die gar nicht zu den
Orten passen? Diese Form der kulturellen
Praxis untersucht der Berliner Künstler
Daniel Müller Jansen in seinen Fotografien,
die mitunter an Malereien Caspar David
Friedrichs erinnern.

Malerisch überraschend direkt nähert sich
die Braunschweiger Künstlerin Susanne
Lauer städtischen Motiven. Ornamentik
gerät in Aktion, Urbanes kippt und immer
tritt der Ort in Interaktion mit Menschlichem
und Tierischem.

Zwei Betrachtungsweisen treffen in
„Schau_Platz_Stadt“ aufeinander. Sind die
Themen und Schwerpunkte ähnlich,
unterscheiden sich die Künstlerischen
Ergebnisse total. Gemeinsam haben sich
die Künstler auf den Weg durch
Braunschweig gemacht. Die malerischen
und fotografischen Werke dieses Dialoges
verdeutlichen Bestehendes und halten
mitunter Fiktives und Flüchtiges fest.

Neben Braunschweig stehen weitere Orte
im Blickfeld und erlauben neue Draufsichten
auf das eigene und entferntere städtische
Leben.

DSCF3405 Kopie.jpg
DSCF3381 Kopie.jpg
DSCF3436 Kopie.jpg
DSCF3442 Kopie.jpg
DSCF3479 Kopie.jpg
DSCF3419 Kopie.jpg
DSCF3480 Kopie.jpg
DSCF3477 Kopie.jpg
DSCF3388 Kopie.jpg
DSCF3390 Kopie.jpg
DSCF3411 Kopie.jpg
DSCF3418 Kopie.jpg
 
Fotos: Gabi Borchert