R.Fischer_216406.gif
Dormann_DSC03137.jpg
Volker Dormann
1958 in Leinde, Wolfenbüttel geboren,
seit 1994 im Atelier, in Vollzeit seit Juli 2013

Häuser, Burgen und Schlösser konstruiert Volker Dormann mit Lineal, Geodreieck, Winkelmesser und einer entschiedenen Bleistiftlinie. In die entstandenen klaren Flächen schieben sich vom Rand vielfarbige Rechtecke, die Fenster und Türen bedeuten. Die farbige Ausgestaltung mit Farbstiften erfolgt unter großem Druck und häufiger Übermalung bis eine farbintensive, leuchtende Fläche entstanden ist.


Ausstellungen

2014/2015 Tiere mit und ohne Streifen – special art 2014, Galerie Geyso20, Braunschweig
2014 Zwischen Genie und Wahnsinn, SCHAU FENSTER, Raum für Kunst, Berlin
2014 Gegenüberoffen – Markus Keuler im Dialog mit Geyso 20, Galerie Geyso20, Braunschweig
2013/14 Normal ist das nicht – special art 2013, Galerie Geyso20, Braunschweig
2013 Sammelstücke. Galerie Geyso20, Braunschweig
2012 Geyso 20 – Künstler im Dialog, Städtische Kunstsammlungen Salzgitter, Museum Schloss Salder
2010 Erster Designpreis für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung, Ausstellung der ausgewählten Arbeiten in Köln, Hamburg, München, Berlin
2009 Schlossansichten, Stadtbibliothek, Braunschweig
2004/2005 Kunst für Hannover, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit, Hannover
2001 Ausstellung ohne Titel, Anwaltsbüro Backhaus, Kramer, Maier, Braunschweig
1999 Farbige Gefühle, Städtisches Klinikum, Braunschweig



Arbeiten in Sammlungen
Deutsche Bank Sammlung
Dormann1.jpg
Dormann2.jpg
Dormann3.jpg
Dormann4.jpg
Davidswache, o.J., Bleistift, Farbstift auf Papier, 59,4 x 42 cm
Haus 2007, Bleistift, Farbstift auf Papier, 59,4 x 42 cm
Haus 2007, Bleistift, Farbstift auf Papier, 59,4 x 42 cm
Schiff, 2002, Farbstift, Ölkreide auf Papier, 29,7 x 42 cm