R.Fischer_216406.gif
Hallmann_DSC01342.jpg
Carsten Hallmann
1965 geboren in Salzgitter-Lebenstedt,
seit 2005 im Atelier

Karsten Hallmann entdeckte das künstlerische Arbeiten als seine Art sich mitzuteilen und als Ventil in schwierigen Situationen. Karsten Hallmann bevorzugt Kohle und Pastellkreiden, da sie ein spontanes Arbeiten und beim Verwischen mit den Händen einen direkten Kontakt mit der Zeichnung ermöglichen. In kraftvollen ornamentalen Strukturen verstecken sich Köpfe, Figuren und Zeichen, die wie in einem Vexierbild in den Vordergrund treten können oder sich dem Gesamtbild unterordnen.


Auszeichnung
2007 nominiert für Euward


Ausstellung
2010 Erster Designpreis für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung, Ausstellung der ausgewählten Arbeiten in Köln, Hamburg, München, Berlin
2009 2 x 2 Forum für Outsider Art in Europa, Kunsthaus Kannen, Münster
2007 EUWARD, Vierter Europäischer Kunstpreis für Künstler/innen mit geistiger Behinderung, Ausstellung im Haus der Kunst, München

Hallmann_KHa-Z007.gif
Hallmann1.jpg
Hallmann2.jpg
Hallmann_01624.jpg
Ohne Titel, 2004, Bleistift auf Papier, 29,7 x 42 cm
Ohne Titel, 2005, Kohle, Pastellkreide auf Papier, 63 x 88 cm
Ohne Titel, 2005, Kohle, Pastellkreide auf Papier, 63 x 88 cm
Paravant 2005, Öl auf Leinwand, je Tafel 43 x 170 cm (50 x 178 cm)